Bob Dylan

Bob Dylan, [bob ˈdɪlən], eigentlich Robert Allen Zimmerman (geboren am 24. Mai 1941 in Duluth, Minnesota), ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter und Lyriker. Er gilt als einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts.[1] 2016 erhielt er „für seine poetischen Neuschöpfungen in der großen amerikanischen Songtradition“[2] als erster Musiker den Nobelpreis für Literatur.

Dylan ist Sänger und spielt Gitarre, Mundharmonika, Orgel sowie Klavier. Nachdem er seine ersten Erfolge als Folkmusiker erzielt hatte, wandte er sich Mitte der 1960er Jahre der Rockmusik zu, schöpfte aber im Laufe seiner Karriere auch aus anderen Musiktraditionen wie Country, Blues, Gospel und dem Great American Songbook. Dylans Texte im Verbund mit der musikalischen Darbietung und Aufführungspraxis zeichnen sich durch vielschichtige Bezugsebenen aus, in denen High culture und Popular culture aufeinandertreffen.

In sein Werk eingewoben sind Reverenzen auf zahlreiche Personen der amerikanischen und europäischen Musik- und Literaturgeschichte, darunter beispielsweise Hank Williams, James Joyce, Woody Guthrie, Ovid, Merle Haggard, William Shakespeare, Jerry Lee Lewis, Arthur Rimbaud, John Lennon, Homer, Billy Joe Shaver, Petrarca oder Frank Sinatra. Sowohl das in der Kombination vielfältiger Traditionslinien sehr eigenständige, erfindungsreiche Werk Dylans als auch seine rätselbehaftete Persönlichkeit führten zu einer umfangreichen kulturellen und geisteswissenschaftlichen Rezeption.

Quelle: Wikipedia

Bild nach einem Foto

Technik
Untergrund
Entstehung
Verkauf

Add new comment

Als Fenster wird im Bauwesen eine Lichtöffnung in einer Wand oder im Dach eines Bauwerkes, sowie dessen wind- und wetterdichter Verschluss bezeichnet.

Bob Dylan, [bob ˈdɪlən], eigentlich Robert Allen Zimmerman (geboren am 24.

Der schafisheimer Lotten im Sommer, von Hunzenschwil aus gesehen. Dieser Molassehügel bildet das nördliche Ende einer rund 30 Kilometer langen Hügelkette, die das Seetal vom Wynental trennt. Die Wolken zeigen an, dass bald ein Gewitter aufzieht von Osten.

Moritz Suter der charismatische Leader, der seine Mitarbeitenden begeistern kann!

Moritz Suter der jeden Mitarbeiter beim Namen kennt!

Es gäbe noch so viel zu sagen, es wahr eine absolut faszinierende Zeit als ich 2004 bis 2011 dabei sein konnte wie Hello Air Lines aufgebaut wurde, wie die ersten Flugzeuge ankamen, wie man das AOC erhielt, wie die ersten Flüge durchgeführt wurde. Wie man mit Problemen, Pannen, Unwägbarkeiten und Risiken umging, wie etwas mit viel Enthusiasmus und Kreativität aufgebaut hat.

Die Rigi, vom Turm im Tierpark Goldau aus gesehen.

Sich von der Höhe über dem See im Gebiet Birrwil - Dürrenäsch in Richtung Fahrwangen, Meisterschwanden und den Lindenberg.

Eine Mischform aus Malereis/Lavierung udn Federzeichnung

Haus in Suhr am Bach, während einem Spaziergang im Herbst sah dieses Haus am Galeggenweg so aus. Ich werde es wohl auch noch zu anderen Jahrezeiten malen.

Die Ausläufer der Jurakette ziehen sich bis weit ins Mittelland. Von der Anhöhe östlich des Dorfs Gränichen aus sieht man über die Bäume in die bei diesem Bild noch mit letztem Scnee bedeckte Jurakette. Gut zu sehen links die Geissflue, die Barmelweid mit ihrer Höhenklinik und die Wasserflue mit einbuchtung des Staffeleggpasses. Im Vordergrund der Vogelhüttenweg zwischen Pfadhaus und Reservoir Fuden.

Der viel zu früh verstorbene Kurt Huber (gest. 29. März 2007), nach einem Foto vom 5. Dezember 2004, Lehrer, Chorleiter aus Bachenbülach, ehemaliger Personalchef von Oerlikon Bührle, Sprecher & Schuh, Leiter von Preal Personalschulung und Freund.

Diverse Portraits von aktuellen und Früheren Arbeutskollegen und Freunden.