Boucherville

Boucherville - Turbulenzen in Kanada. Auszug aus "Zwischen Su(h)rebord und Etzelgraben", Erschienen 2008, Eigenverlag Hans Werner Lerch sen. 1928-2017

Inspirationen

Natürlich habe ich auch das eine oder andere Bild von anderen Künstler. Diese Bilder dienen mir als Inspiration. Zum Beispiel eine Skizze von Luis Sahagun (1900-1978) die seit vielen Jahren in unserem Besitz ist, oder ein Landschaftsbild der Gegend um Ammerswil von Fred Schaffner (1906-1994).

Haus in Suhr am Bach, während einem Spaziergang im Herbst sah dieses Haus am Galeggenweg so aus. Ich werde es wohl auch noch zu anderen Jahrezeiten malen.

Fünf Tulpen auf drei Bildern, blauer Hintergrund, die ersten Tulpen aus dem Garten, beziehungsweise eigentlich ist es fünf mal die gleiche Tulpe, nur aus anderen Blickwinkeln.

Die Rigi, vom Turm im Tierpark Goldau aus gesehen.

Zu Hause

Atelier

Homeoffice

Garten

 

Diverse Portraits von aktuellen und Früheren Arbeutskollegen und Freunden.

Seit dem 12. Jahrhundert lebten nicht nur Grafen, Herzöge und Landvögte, sondern auch ein deutscher Dichter, eine englische Adelige und ein amerikanischer Abenteurer auf Schloss Lenzburg. Immer wieder haben die Wellen grosser politischer Ereignisse und der Geschichte an seine Mauern geschlagen. 1986 wurde das Schloss aufwändig restauriert und ist seither öffentlich zugänglich. Heute bietet das Schloss Lenzburg ein vielfältiges Programm und lädt ein sich auf eine kulturelle Zeitreise zu begeben.

(Quelle: https://www.schloss-lenzburg.ch)

Das Landschaftsmusem Ballenberg bietet Einblicke in eine vergangene Zeit, insbesondere in die Lebensweise und Architektur der Schweiz in früheren Zeiten.

 

Auf dem Grundstück meienr Kusine Béatrice und ihrem Partner Rolf steht dieser wiederaufgabeut Speicher, der auch für Events gemitet werden kann.

Link AZ

Der viel zu früh verstorbene Kurt Huber (gest. 29. März 2007), nach einem Foto vom 5. Dezember 2004, Lehrer, Chorleiter aus Bachenbülach, ehemaliger Personalchef von Oerlikon Bührle, Sprecher & Schuh, Leiter von Preal Personalschulung und Freund.

Bilder von meinem Vater.

Das eine ist nach einem Foto anlässlich seiner Buchvernissage "zwischen Su(h)rebord und Etzelgraben" in Reitnau gezeichnet, ein Buch dass er anlässlich seines 80ten Geburtstags herausgegeben hatte.

Ein anderes stammt aus eine Fotoalbum aus den 1970er Jahren und wurde im Engadin aufgenommen. Vermutlich beil Ski-Langlauf entlang der Engadiner Seen. Man beachte auch die Super 8 Kamera der er in den Hand hält.

Das Ensemble "Zilstrasse 1" war ein typisches Beispiel eines Kleinbauerenhauses. Wohngebäude, und angebaut diverse Ökonomiegebäude. Lange verwahrlost und schlussendlich heute ersetzt durch 2 Einfamilienhäuser.

Das Haus Zilstrasse 31 ist wohl dem Abbruch geweiht, im Moment steht es leer.