Biografie von John Lerchinsky

Geboren in Zürich im September 1964 als Hans Werner Lerch, aufgewachsen in Zürich, Oberentfelden, Sielmingen (Filderstadt, Landkreis Esslingen, Baden-Württemberg) und Hirschthal. Schulen in Oberentfelden, Kölliken, Schöftland und Aarau. Ausbildung in Aarau. Tätigkeit in der Industrie und Dienstleistungsbranche in unterschiedlichen Funktionen als Projektleiter, Systems-Engineer und Manager. Erst ab 2019, nach längerem Unterbruch wieder als Künstler tätig.

Inspirationen

Natürlich habe ich auch das eine oder andere Bild von anderen Künstler. Diese Bilder dienen mir als Inspiration. Zum Beispiel eine Skizze von Luis Sahagun (1900-1978) die seit vielen Jahren in unserem Besitz ist, oder ein Landschaftsbild der Gegend um Ammerswil von Fred Schaffner (1906-1994).

Kohklezeichnungen, Menschengruppen und Portraits

Skultpur, ca. 20cm gross. Frau, liegend. Modelliermasse in Rostoptik

Die Stockente ist die größte und am häufigsten vorkommende Schwimmente Europas und die Stammform der Hausente. Ausgewachsene Männchen im Balzkleid sind mit ihrem grünmetallischen Kopf, dem gelben Schnabel und dem weißen Halsring unverwechselbar, die Weibchen sind unscheinbarer hellbraun mit orangenem Schnabel. 

Die Suhre zwischen Suhr und Entfelden. Die Suhre (auch Sure) ist ein 34 Kilometer langer Nebenfluss der Aare. Er fliesst durch das Suhrental in den Schweizer Kantonen Luzern und Aargau.

Medelliermasse, Eisen, künstlich gealtert. Basis Drahtskelett.

Die Ausläufer der Jurakette ziehen sich bis weit ins Mittelland. Von der Anhöhe östlich des Dorfs Gränichen aus sieht man über die Bäume in die bei diesem Bild noch mit letztem Scnee bedeckte Jurakette. Gut zu sehen links die Geissflue, die Barmelweid mit ihrer Höhenklinik und die Wasserflue mit einbuchtung des Staffeleggpasses. Im Vordergrund der Vogelhüttenweg zwischen Pfadhaus und Reservoir Fuden.

Diveser Menschen, in Gruppen oder Einzeln

zwei Personen - Skulpturen, ca 15cm, Rostoptik. Frau mit Stiefeln sitzend, Mann kniend